mm-cars Logo

AGBs


Allgemeine Geschäfts- und Mietbedingungen
der Firma

MMcars
Goller & Russo GbR


Max-Eyth-Str. 7
71364 Winnenden


Tel. 07195 / 977 26 58
Fax. 07195 / 977 15 82
E-Mail: rent@mm-cars.de


1. Geltungsbereich
Die nachfolgenden AGB's gelten ausnahmslos für alle Rechtsbeziehungen zwischen MMcars und dem Mieter, sofern nicht im Einzelfall etwas anderes schriftlich vereinbart ist. Stehen die AGB's mit Bedingungen des Mieters oder sonstiger Dritter, die mit MMcars in Geschäftsbeziehung treten, in Widerspruch, so gehen diese AGB vor, auch wenn MMcars denen des Mieter bzw. Dritten nicht widersprochen hat.

2. Vertragsabschluß und Termine
Die Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Ein Vertrag kommt nur durch schriftliche Bestätigung des Mietauftrags zustande oder dadurch, daß MMcars beauftragte Leistungen tatsächlich erbringt. Das Gleiche gilt für Ergänzungen und Abänderungen eines erteilten Auftrags.

3. Rechte und Pflichten des Vermieters
Gebrauchstauglichkeit des Fahrzeuges: Der Vermieter verpflichtet sich, dem Mieter ein gemäß StVG (Straßenverkehrsordnung) bzw. StVZO (Straßenverkehrszulassungsordnung) verkehrssicheres und regelmäßig technisch gewartetes Fahrzeug bereitzustellen. Das Fahrzeug befindet sich in einem sauberen und hygienisch einwandfreien Zustand. Das Fahrzeug ist gemäß den jeweils geltenden Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) wie folgt versichert:
- Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung bis 100.000.000€ je Schadenfall
- Fahrzeugvollversicherung mit enthaltener Fahrzeugteilversicherung

4. Rechte und Pflichten des Mieters
Der Mieter verpflichtet sich nach Aufforderung des Vermieters den Mietpreis im Voraus zu entrichten. Wird die Leistung seitens des Vermieters nicht erbracht, so hat der Mieter einen Anspruch auf Rückzahlung des Vorschusses. Der Mieter hat das Fahrzeug sorgsam zu behandeln und alle für die Benutzung maßgeblichen Vorschriften und technischen Regeln zu beachten. Den Anweisungen des Instruktor ist unbedingt Folge zu leisten. Sollte dies nicht der Fall sein, ist der Vermieter zum sofortigen Rücktritt von dem Mietvertrag berechtigt. Die Mindestanmietung beträgt 2 Stunden. Die Mietzeit berechnet sich von Übergabe bis Rückgabe am Betriebssitz (71364 Winnenden) oder vorher vereinbarten Übergabeort. Bei kurzfristigem Rücktritt des Mieters innerhalb 10 Tagen vor dem gebuchten Termin, kann vom Vermieter eine Stornogebühr in Höhe von 20% an den Mieter berechnet werden. Erfolgt ein Rücktritt später, so entfällt der Rückzahlungsansspruch an den Mieter. Es wird kein weiterer Ausweichtermin angeboten!

5. Haftung des Vermieters
Für die Haftung von MMcars gleich aus welchem Rechtsgrund oder Tatbestand gilt: Die Haftung für einfache bzw. leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Das gilt auch für eigenes Verschulden bzw. Organverschulden und Verschulden von Erfüllungsgehilfen. Gegenüber Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne des § 24 AGBG haftet MMcars auch nicht für grobes Verschulden ihrer Erfüllungsgehilfen. In Fällen höherer Gewalt, bei Streiks und Aussperrungen und in vergleichbaren Fällen haftet MMcars nicht. Soweit die Haftung von MMcars ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von MMcars. Schadensersatzansprüche gegen MMcars aufgrund einfacher bzw. leichter Fahrlässigkeit, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen einer Pflichtverletzung sind ausgeschlossen, soweit es sich nicht um die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten) in einer das Erreichen des Vertragszwecks gefährdenden Weise handelt. Für eine nicht termingerechte Verfügungstellung von Fahrzeugen durch äußere Umstände übernimmt die Firma MMcars keinerlei Haftung. Das Geltendmachen von daraus abgeleiteten Schadenersatzansprüchen durch den Mieter ist in jedem Fall ausgeschlossen.

6. Haftung des Mieters
Der Mieter haftet bei Vorsatz und Fahrlässigkeit, insbesondere bei drogen- oder alkoholbedingten Ereignissen unbeschränkt für alle von ihm verursachten Schäden.

7. Fälligkeit und Verjährung
Für die Ersatzansprüche des Vermieters wegen Veränderung oder Verschlechterung des Fahrzeugs gilt eine Verjährungsfrist von sechs Monaten, vom Zeitpunkt der Beendigung des Mietverhältnisses an gerechnet. Das Mietverhältnis gilt durch vollständige Zahlung des vereinbarten Entgelt als beendet.

8. Datenschutzklausel
Der Mieter wird gemäß § 33 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz darauf hingewiesen, daß MMcars die Mieterdaten in maschinenlesbarer Form speichert und im Rahmen der Zweckbestimmung des zum Mieter bestehenden Vertragsverhältnisses verarbeitet.

9. Nicht vertragsgemäßer Gebrauch des Fahrzeuges
Bei nicht vertragsgemäßen Gebrauch des gemieteten Fahrzeuges gilt der Mietvertrag mit sofortiger Wirkung als beendet, ohne daß es hierzu einer Mitteilung des Vermieters bedarf. Der Vermieter behält den Vergütungsanspruch für die gesamte vereinbarte Mietdauer. Zusätzlich ergibt sich ein Anspruch auf die Zahlung entstehender Kosten, die sich aus der nicht vertragsgemäßen Nutzung des Fahrzeuges ergeben.

10. Fahrerlaubnis
Die Mieter / Selbstfahrer müssen im Besitz eines gültigen Führerscheins Klasse B (3) sein.

11. Mietbedingungen
Im Mietpreis enthalten ist eine Vollkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von €2.500,- (alle Fahrzeuge ausser Audi R8) und €3.500,- (bei allen Audi R8) pro Schadenfall. Das Mindestalter des Mieters beträgt 18 bzw. 21 Jahre (je nach Fahrzeug, Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses erforderlich). Vor Fahrzeugübergabe werden für die Kaution eine Kreditkarte oder € 250,- bzw. bei Sportwagen € 1.500,- in bar benötigt. Das Fahrzeug ist bei Mietbeginn vollgetankt und muß vom Mieter ebenso vollgetankt zurückgegeben werden. Die Fahrzeuge dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Vermieters nicht für Motorsportveranstaltungen oder Geländefahrten (abseits öffentl.Straßen) gefahren werden. Tagesmiete = 24 Stunden - Nach Ablauf einer Kulanzzeit von 1 Stunde wird ein weiterer Tag berechnet. Dies gilt für alle vereinbarten und im Mietvertrag festgelegten Rückgabezeiten.

12. Sonstiges
Sollte eine Bestimmung dieser AGB oder eine Bestimmung sonstiger Vereinbarungen zwischen MMcars und dem Kunden ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen oder Vereinbarungen sind durch wirksame zu ersetzen, die dem angestrebten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommen. Änderungen oder Ergänzungen zum Angebot bzw. zu den Allgemeinen Geschäfts- und Mietbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Abbedingung dieser Schriftformklausel. Keine Partei kann sich auf eine von dieser Vereinbarung abweichende tatsächliche Übung berufen, solange die Abweichung nicht ausdrücklich schriftlich von den Parteien als für sie verbindlich anerkannt werden. Der Vertrag unterliegt in jedem Fall dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluß des Kollisionsrechts. Erfüllungsort hinsichtlich aller Ansprüche des Vermieters aus dem Mietvertrag ist der Sitz des Vermieters. Sofern eine Gerichtsstandvereinbarung gesetzlich zulässig ist, gilt das Amtsgericht Waiblingen als ausschließlicher Gerichtsstand.


Leutenbach, den 25.04.2016





14788